2003

Das Tennisjahr 2003 begann wieder einmal mit größeren Baumaßnahmen. Der ehemalige Grill wurde abgerissen, die Baugrube für die neue Sonnenterrasse ausgehoben (wieder von unserem Mitglied Rudi Richter mit seinem Bagger) und die Treppe zum Hartplatz mußte verlegt werden.

Rechtzeitig zu Beginn der Saison wurden dann die Terrassenplatten verlegt. Obwohl die Verlegung von einer Firma vorgenommen wurde, war es wieder einmal für viele Mitglieder ein arbeitsreicher Frühling.

Gleichzeitig mit dem Bau der Terrasse wurden auch im Anbau ein Einbauschrank, am Eingang zum Tennisplatz ein Taschenregal und im Innenraum eine neue Sitzgruppe von einem Schreiner maßgefertigt und eingebaut.

TaschenregalEinbauschrank

Dann kam der Jahrhundertsommer 2003 und wir hatten eine wunderbare Terrasse, die auch ausgiebig genutzt wurde.

Sogar eine Freilichtaufführung eines Kinofilmes mit anschließender Fotovorführung fand dort statt.

Sonnenterrasse

Außerdem ist noch erwähnenswert, daß die Gemeinde Oberschleißheim rechtzeitig vor Beginn der Saison die Duschen und Toiletten im Vereinsheim saniert hat.

Eine Metallwanne, die am Hartplatz abgestellt war und viele Holzreste von den Bauarbeiten haben dafür gesorgt, daß ganz spontan eine Sonnwendfeier organisiert wurde. Schnell wurde noch weiteres Holz besorgt und schon war ein neues Highlight entstanden.

Die 1. Sonnwendfeier auf dem Tennisplatz.

Sonnwendfeier

Wie auch schon in den Jahren zuvor haben mehrere Tennismitglieder ihre runden Geburtstage mit den Tennisfreunden gefeiert.

Bärbel Zach, Marianne Guppenberger, Eva Maier und Hermann Pircher, Helga Michi, Martin Kunac

Im November 2003 war dann die sehr erfolgreiche Sportgala des TSV. Die Tennisabteilung beteiligte sich mit ihrem bewährten Bauernballett.
Der Gesang zur Sportgala TSV Schleißheim lautete:

“Leid, heid is ganz wos b`sonders los
drum is aa de Gaudi gor so groß
da TSV ziagt heid sei Gala auf,
da wart ma scho a Johr lang drauf.

Heid iss ja endli amoi do so weid,
mia ham an Auftritt vor an hauffa Leid,
des san ma eigentli ja gor ned g`wohnt,
drum hams uns vorigs Johr scho gern vaschont.

Mia griassn de verehrte Vorschtandsschaft,
de hod se gottseidank no zammagrafft,
den neia Vorschtand meng ma bsonders gern,
weil bei uns da konn a no was wern.

Ois Mitglied von so einem Schportverein,
konn ma ned ewig jung und aktiv bleim,
und seid`s ois Oida nimma so guad drauf,
nimmt eich de Tennisabteilung gern auf”.

Leider sind zwei sehr beliebte und langjährige Tennismitglieder in diesem Jahr nach langer Krankheit verstorben.

Karl Mayer, ehemaliger Abteilungsleiter, im Januar 2003

Karl Mayer

und Manfred Schäffler, der lange Jahre Platzwart war, im Mai 2003.

Wir werden sie immer in guter Erinnerung behalten.